Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Archiv

Archiv

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
 

November 2008

Pressespiegel:

Eschweiler, 07. November 2008
Wir zitieren die Eschweiler Nachrichten / Zeitung (von Patrick Nowicki)

Hauptschule Stadtmitte ohne Ganztagsunterricht

Stadt möchte dennoch Fördermittel für Umbau
Dietmar Schultheis
Die Stadt Eschweiler zieht den beim Regierungsbezirk gestellten Antrag auf Ganztagsbetriebs an der Hauptschule Stadtmitte zum Schuljahresbeginn 2009/2010 zurück . Dies beschloss der Schulausschuss jetzt einstimmig.

Allerdings ist der Ganztagsbetrieb an der GHS Stadtmitte damit nicht ganz vom Tisch. Die Ausschussmitglieder beauftragten die Verwaltung, bei der ohnehin anstehenden baulichen Erweiterung der Schule eine Lösung zu entwickeln, die eine spätere Erweiterung zum Ganztagsbetrieb ermöglicht.
Weiter ...

Pressespiegel:

Eschweiler, 01. November 2008
Wir zitieren die Eschweiler Nachrichten / Zeitung (von Stefan Herrmann)

Vom Küken bis zum erfahrenen Kreispolitiker: Die SPD-Kandidaten

36 Bezirke wählen den Städteregionstag
Susanne Bonn
Christiane Karl tritt im Wahlkreis 13 an. Die Vorsitzende des AsF-Unterbezirks (AG sozialdemokratischer Frauen) ist seit 1997 SPD-Mitglied. Ihre thematischen Schwerpunkte liegen in der Frauen-, Gesundheits, Senioren- und Sozialpolitik. Persönliche Vertreterin ist die sachkundige Bürgerin Rosemarie Christ-Ladwig.
Weiter ...

Pressespiegel:

Eschweiler, 01. November 2008
Wir zitieren die Eschweiler Nachrichten / Zeitung (von Stefan Herrmann)

Im Juni 2009 möchte SPD die stärkste Kraft sein

Im „besonderen Wahlkreis 11“ tritt Susanne Bonn an
Von Links: Otto Zimmermann, Christiane Karl, Helga Grimmer, Susanne Bonn, Josef Stiel
Politisch waren (fast) alle Farben bei der Kandidatenvorstellung der Eschweiler SPD für den Städteregionstag vertreten. Stadtverbandsvorsitzender Stefan Kämmerling gefiel die Zusammensetzung schon mal gut: das grüne Sofa, Symbol der Städteregion, vor der großen roten SPD-Wand. Im Anschluss an die Präsentation gab es dann noch einen hellen gelblich schimmernden Federweißer. Nur schwarz tauchte bei den Sozialdemokraten an diesem Abend im Talbahnhof nicht auf.
Weiter ...

Zum Seitenanfang